Swingband

Die HFR Swing Band orientiert sind an der Musik der großen amerikanischen Swing-Orchester wie z.B. Count Basie, Duke Ellington, Benny Goodman oder Glenn Miller. Dabei handelte es sich um eine Musik der 1930er und 1940er Jahre, die ursprünglich Tanzmusik für Tänze, wie z.B. Jitterbug oder Lindy Hop, war. Erst durch Benny Goodman, der 1938 in der Carnegie Hall auftrat, wanderte die Musik aus den Tanzsälen auf die Bühnen großer Konzertsäle. Zum ersten Mal wurde Jazz auf einer Bühne gespielt, die sonst für klassische Musik vorgesehen war. Seitdem ist Jazz weltweit als die erste echte Kunstform bekannt, die in den USA begründet wurde.

 Das Ensemble besteht aus: 4 Tompeten, 5 Saxophonen, 3 Posaunen, Klavier, Gitarre, Bass, Drums und Gesang.

 

Leitung: Colin T. Dawson, unterstützt von M. Brunnthaler und D. Sclichter